Haus Weitmar

Steckbrief Haus Weitmar

  • Typ: Herrenhaus
  • Zustand: Ruine mit modernem Anbau
  • Erbaut: 13., 15. & 18. Jahrhundert
  • Besitz: Privat
  • Nutzung: Museum, kuturelle Veranstaltungen

Besichtigung / Preise

  • Außenbesichtigung: jederzeit kostenfrei
  • Innenbesichtigung: im Rahmen von Veranstaltungen
  • Eintritt: variierend je nach Ausstellung bzw. Veranstaltung

Anmerkungen

  • Im Zweiten Weltkrieg wurde Haus Weitmar bei einem Luftangriff am 13. Mai 1943 von Bomben getroffen und brannte bis auf die Außenmauern aus
  • In unmittelbarer Nähe zu Haus Weitmar befindet sich auch die Ruine der erstmals im Jahre 1397 erwähnten Sylvesterkapelle, der einstigen Hauskapelle, die ebenfalls im zweiten Weltkrieg zerstört wurde
  • Die Ruinen von Herrenhaus und Kapelle wurden erst in den 1970er Jahren auf Initiative des Kunstvereins Bochum vor dem endgültigen Verfall gerettet; in dieser Zeit pachtete auch die Stadt Bochum das Gelände und setzt den Park für die Öffentlichkeit wieder instand
  • Ende der 1980er Jahre wurde mit Situation Kunst (für Max Imdahl) eine zeitgenössische Kunstsammlung mit Skulpturen und Bildern um Haus Weitmar errichtet, die 1990 in den Besitz der Kunstsammlung der Ruhr-Universität Bochum überging
  • Im Mai 2010 wurde im Rahmen des RUHR.2010-Kulturhauptstadtjahres der sog. Kubus, ein modernes Gebäude für kulturelle und wissenschaftliche Veranstaltungen sowie Ausstellungen, eröffnet, das in die Ruine von Haus Weitmar hineingebaut wurde

Anfahrt

Adresse:

Keine öffentlichen Parkplätze in unmittelbarer Nähe vorhanden.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Haltestelle: Haus Weitmar
Linien: Straßenbahn 308, 318 , Bus 346, 354, 394

Weitere Informationen

Zurück zur Übersicht über alle von mir besuchten Burgen und Schlösser:

Hinweise

Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht und sind nicht ohne meine schriftliche Einwilligung für weitere Projekte, Webseiten oder Veröffentlichungen freigegeben. Ausnahmen von dieser Regelung liegen entsprechenden Personen schriftlich vor. Vor der Verwendung eines oder mehrerer Fotos (etwa auf Webseiten, in sozialen Netzwerken oder Publikationen) bitte unbedingt per Kontaktformular anfragen.

Sämtliche Informationen zu den vorgestellten Objekten sind nach bestem Wissen zusammengetragen, allerdings ohne Gewähr.

Veröffentlicht in: Blog,Sehenswürdigkeiten mit den Schlagworten: ,.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.