Schloss Senden

Steckbrief Schloss Senden

  • Typ: Wasserschloss
  • Zustand: weitgehend erhalten
  • Erbaut: 15. Jahrhundert
  • Besitz: Förderverein für Schloss Senden
  • Nutzung: Leerstand

Besichtigung / Preise

  • Außenbesichtigung: jederzeit
  • Innenbesichtigung: in der Regel nicht möglich
  • Eintritt: –

Anmerkungen

  • Während britischer Besatzung im Zweiten Weltkrieg wurde Schloss Senden geplündert und beschädigt
  • Nach dem Verkauf des Gebäudes im Jahr 1957 wurde das Schloss zunächst als Handelsschulinternat, danach als Altenpension und schließlich von den1980er Jahren bis Ende der 1990er Jahre als Hotel genutzt
  • Seit der Dachstuhl abbrannte und das Hotel geschlossen wurde, verfiel das Schloss mehr und mehr. Während der damalige Besitzer 2014 sogar mit einem Abriss des Baudenkmals drohte, stritten Initiativen und Politiker um die notwendige Finanzierung für die Erhaltung des Hauses
  • 2015 gründete sich schließlich der Förderverein für Schloss Senden, der die Liegenschaft erwarb und die Bausubstanz durch erste Sanierungen vorerst sicherte
  • Seit 2011 findet auf dem Gelände von Schloss Senden jährlich ein Mittelaltermarkt statt
  • rund 250 Meter vom Schloss entfernt verläuft der Dortmund-Ems-Kanal

Anfahrt

Adresse:

Hiddingseler Str.,
48308 Senden

Keine Parkplätze in unmittelbarer Nähe vorhanden.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Haltestelle: Senden, Am Schlosspark
Linien: Bus 611

Weitere Informationen

Zurück zur Übersicht über alle von mir besuchten Burgen und Schlösser:

Hinweise

Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht und sind nicht ohne meine schriftliche Einwilligung für weitere Projekte, Webseiten oder Veröffentlichungen freigegeben. Ausnahmen von dieser Regelung liegen entsprechenden Personen schriftlich vor. Vor der Verwendung eines oder mehrerer Fotos (etwa auf Webseiten, in sozialen Netzwerken oder Publikationen) bitte unbedingt per Kontaktformular anfragen.

Sämtliche Informationen zu den vorgestellten Objekten sind nach bestem Wissen zusammengetragen, allerdings ohne Gewähr.

Veröffentlicht in: Blog,Sehenswürdigkeiten mit den Schlagworten: ,,.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.