Schloss Baldeney

Schloss Baldeney

Steckbrief Schloss Baldeney

  • Typ: ehem. Wasserburg
  • Zustand: weitgehend erhalten
  • Erbaut: 14./15. Jahrhundert, Umbau im 19./20. Jahrhundert
  • Besitz: Privat
  • Nutzung: Wohnungen

Besichtigung / Preise

  • Außenbesichtigung: jederzeit von öffentlichen Wegen aus
  • Innenbesichtigung: in der Regel nicht möglich
  • Eintritt: –

Anmerkungen

  • Schloss Baldeney, auch Haus Baldeney genannt, liegt im Essener Stadtteil Bredeney und ging aus einer mittelalterlichen Wasserburg hervor. Das Anwesen gab dem 1933 fertiggestellten Baldeneysee, an dessen Nordufer es liegt, seinen Namen.
  • An der Stelle des heutigen Schlosses ließ Graf Adolf I. von der Mark 1226 ein erstes festes Haus errichten, allerdings existierte dort vermutlich schon vorher eine Motte. Das Haus des Grafen war ein Lehngut der Abtei Werden und wurde erstmals im Jahr 1337 urkundlich erwähnt.
  • In den folgenden Jahrhunderten wechselte das Objekt etliche Male die Besitzer, bis es 1747 in den Besitz des kaiserlichen Hauptmanns Freiherr Franz Ernst von dem Bottlenberg, genannt Schirp, überging. Seine Familie blieb bis 1968 im Besitz des Anwesens.
  • Seit 1921 waren die Gebäude verpachtet. Zu dieser Zeit beheimatete das Schloss zunächst ein Schullandheim, dann ein Restaurant, das sich nach Fertigstellung des Baldeneysees in den 1930er Jahren zu einer beliebten Ausflugsgaststätte entwickelte.
  • Nachdem das Schloss in den 1960er Jahren verkauft wurde, ließen die neuen Eigentümer Schloss und Park nach Jahren des Verfalls aufwändig restaurieren.
  • Auch ein neues Restaurant wurde eröffnet, das jedoch im September 2004 einem Brand zum Opfer fiel. Anschließend war die Anlage wieder lange ungenutzt und stand zum Verkauf. Heute befindet sich das Anwesen in Privatbesitz.

Anfahrt

Adresse:

Kostenfreie Parkplätze an der Regattatribüne des Baldeneysees vorhanden.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Haltestelle: Essen Hügel S (in Sommermonaten und an Wochenenden Hügel / Regattahaus)
Linien: S6 (Bus Seelinie 181)

Weitere Informationen

Zurück zur Übersicht über alle von mir besuchten Burgen und Schlösser:

Burgen und Schlösser in NRW

Hinweise

Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht und sind nicht ohne meine schriftliche Einwilligung für weitere Projekte, Webseiten oder Veröffentlichungen freigegeben. Ausnahmen von dieser Regelung liegen entsprechenden Personen schriftlich vor. Vor der Verwendung eines oder mehrerer Fotos (etwa auf Webseiten, in sozialen Netzwerken oder Publikationen) bitte unbedingt per Kontaktformular anfragen.

Sämtliche Informationen zu den vorgestellten Objekten sind nach bestem Wissen zusammengetragen, allerdings ohne Gewähr.

Veröffentlicht in Blog, Sehenswürdigkeiten und verschlagwortet mit , , , , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.