Burg Wetter

Burg Wetter

Steckbrief Burg Wetter

  • Typ: Höhenburg
  • Zustand: Ruine
  • Erbaut: 1250 bis 1274
  • Besitz: Stadt Wetter
  • Nutzung: –

Besichtigung / Preise

  • Außenbesichtigung: jederzeit von öffentlichen Wegen aus
  • Innenbesichtigung: in der Regel nicht möglich
  • Eintritt: –

Anmerkungen

  • Burg Wetter ist die Ruine einer ehemaligen Höhenburg, die einst zu den bedeutendsten Burgen des Ruhrtals zählte.
  • Sie liegt auf etwa 100 Meter ü. NN über dem Harkortsee.
  • Der Ort Wetter wurde erstmals 1214 urkundlich erwähnt, der Bau der Burg Wetter erfolgte durch den Grafen von der Mark zwischen 1250 und 1274, höchstwahrscheinlich als Vorposten gegen die kurkölnische Burg Volmarstein.
  • Im 16. Jahrhundert verfiel die Burg zunehmend.
  • 1818 gründete der Unternehmer Friedrich Harkort in der leerstehenden Burg die Mechanische Werkstätten Harkort & Co., eine der ersten Maschinenbaufirmen im Ruhrgebiet.
  • Bei einem Besuch von Burg Wetter lohnen sich vor allem der Ausblick auf den Harkortsee sowie ein Abstecher in das benachbarte Fachwerkviertels, der Freiheit.

Anfahrt

Adresse:

Im Kirchspiel 4,
58300 Wetter (Ruhr)

Einige wenige kostenfreie Parkplätze vorhanden.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Haltestelle: Wetter (Ruhr) Königstr.
Linien: Bus 595

Ergänzende Fotos

Weitere Informationen

  • Offizielle Webseite (nicht vorhanden)
  • Wikipedia

Zurück zur Übersicht über alle von mir besuchten Burgen und Schlösser:

Burgen und Schlösser in NRW

Hinweise

Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht und sind nicht ohne meine schriftliche Einwilligung für weitere Projekte, Webseiten oder Veröffentlichungen freigegeben. Ausnahmen von dieser Regelung liegen entsprechenden Personen schriftlich vor. Vor der Verwendung eines oder mehrerer Fotos (etwa auf Webseiten, in sozialen Netzwerken oder Publikationen) bitte unbedingt per Kontaktformular anfragen.

Sämtliche Informationen zu den vorgestellten Objekten sind nach bestem Wissen zusammengetragen, allerdings ohne Gewähr.

Veröffentlicht in Blog, Sehenswürdigkeiten und verschlagwortet mit , , , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.