Villa Hügel

Villa Hügel

Steckbrief Villa Hügel

  • Typ: Einfamilienhaus
  • Zustand: erhalten
  • Erbaut: 1870 – 1873
  • Besitz: Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung
  • Nutzung: Museum, Veranstaltungen

Besichtigung / Preise

  • Außenbesichtigung: Park täglich 08.00 bis 20.00 Uhr
  • Innenbesichtigung: täglich 10.00 bis 18.00 Uhr (Montags Ruhetag)
  • Eintritt: 5,00 € (Park und Villa)

Anmerkungen

  • ehemaliges Wohn- und Repräsentationshaus der Industriellenfamilie Krupp
  • die Villa Hügel gilt als das größte Einfamilienhaus Deutschlands

Anfahrt

Adresse:

Hügel 15,
45133 Essen

Einige Parkplätze vorhanden.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Haltestelle: Zur Villa Hügel
Linien: Bus 194

Weitere Informationen

Beschreibung

Die Villa Hügel liegt im Essener Stadtteil Bredeney und wurde 1873 im Auftrag von Alfred Krupp errichtet.

Heute kann  das ehemalige Wohn- und Repräsentationshaus der Industriellenfamilie Krupp besichtigt werden. Das Anwesen umfasst insgesamt 269 Räume auf 8100 m² und steht in einem 28 Hektar großen Park an prominenter Stelle über dem Ruhrtal und dem Baldeneysee.

Verwaltet wird sie heute durch die Kulturstiftung Ruhr, welche regelmäßig Veranstaltungen wie Konzerte oder Ausstellungen dort durchführt. Außerhalb dieser Zeiten kann sie zu den Öffnungszeiten – für 3 Euro – auf eigene Faust besichtigt werden. Führungen sind ebenfalls möglich. Eine frühzeitige Anmeldung (am besten für einen Termin unter der Woche) ist ratsam.

Der große Garten ist ideal für Spaziergänge und bietet obendrein auch noch – je nach Jahreszeit – tolle Motive (u.a. viele Pflanzen und Insekten) für Fotografen. Dass man auch in der Villa selbst Fotos machen kann (nach Absprache sogar mit Blitz und/oder Stativ) ist ein weiterer Pluspunkt dieser Sehenswürdigkeit.

Zurück zur Übersicht über alle von mir besuchten Burgen und Schlösser:

Burgen und Schlösser in NRWViele weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele findet ihr hier oder in dieser interaktiven Karte:

Hinweise

Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht und sind nicht ohne meine schriftliche Einwilligung für weitere Projekte, Webseiten oder Veröffentlichungen freigegeben. Ausnahmen von dieser Regelung liegen entsprechenden Personen schriftlich vor. Vor der Verwendung eines oder mehrerer Fotos (etwa auf Webseiten, in sozialen Netzwerken oder Publikationen) bitte unbedingt per Kontaktformular anfragen.

Veröffentlicht in Blog, Sehenswürdigkeiten und verschlagwortet mit , , , , , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.