Burg Ockstadt / Schloss Franckenstein

Burg Ockstadt / Schloss Frankenstein

Steckbrief Burg Ockstadt / Schloss Fran(c)kenstein

  • Zustand: erhalten
  • Erbaut:  13. Jahrhundert (Vorgängerbau) / 1490 (Nachfolgebau)
  • Besitz: Privat
  • Nutzung: Wohnungen

Besichtigung / Preise

  • Außenbesichtigung: jederzeit von öffentlichen Wegen aus
  • Innenbesichtigung: in der Regel nicht möglich
  • Eintritt: –

Anmerkungen

  • Die Bezeichnungen Burg/Schloss Ockstadt bzw. Burg/Schloss Fran(c)kenstein – mit “ck” oder nur mit “k” – werden weitgehend synonym gebraucht.
  • Zur Geschichte des Objekts ist heute wenig bekannt.
  • Es wird vermutet, dass der Vorgängerbau im 13. Jahrhundert von den Herren von Eppstein errichtet wurde.
  • Im Jahr 1490 wurde – aus welchen Gründen ist unbekannt – vermutlich durch die Herren von Cleen an gleicher Stelle eine neue Burg errichtet.
  • Einige Jahrhunderte später gelangte das Schloss in den Besitz der Familie von Fran(c)kenstein, die auch die gleichnamige Burg Frankenstein in Darmstadt besaß.
  • Im Dreißigjährigen Krieg wurde die Burg zwar belagert, aber nicht zerstört. Im Anschluss verfiel die Anlage aufgrund von Bedeutungslosigkeit zusehend.
  • Nach dem Verkauf der Herrschaft Franckenstein zog sich die Familie Franckenstein auf ihre Besitzungen in Ockstadt und der Wetterau zurück.
  • Heute befindet sich das Anwesen in Privatbesitz und wird als Wohngebäude genutzt.

Anfahrt

Adresse:

Bachgasse 28/36,
61169 Friedberg

Es stehen einige wenige Parkplätze im Ort zur Verfügung.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Haltestelle: Friedberg (Hessen)-Ockstadt Am Leihgraben
Linien: BusFB-32

Ergänzende Fotos

Weitere Informationen

  • Offizielle Webseite (nicht verfügbar)
  • Wikipedia (nicht verfügbar)

Zurück zur Übersicht über alle von mir besuchten Burgen und Schlösser:

Burgen und Schlösser in NRW

Viele weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele findet ihr hier oder in dieser interaktiven Karte:

Hinweise

Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht und sind nicht ohne meine schriftliche Einwilligung für weitere Projekte, Webseiten oder Veröffentlichungen freigegeben. Ausnahmen von dieser Regelung liegen entsprechenden Personen schriftlich vor. Vor der Verwendung eines oder mehrerer Fotos (etwa auf Webseiten, in sozialen Netzwerken oder Publikationen) bitte unbedingt per Kontaktformular anfragen.

Sämtliche Informationen zu den vorgestellten Objekten sind nach bestem Wissen zusammengetragen, allerdings ohne Gewähr.

Veröffentlicht in Blog, Sehenswürdigkeiten und verschlagwortet mit , , , , , , , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.