Burg Münzenberg

Burg Münzenberg

Steckbrief Burg Münzenberg

  • Zustand: Ruine, weite Teile erhalten
  • Erbaut:  vor 1162
  • Besitz: Land Hessen (Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen)
  • Nutzung: –

Besichtigung / Preise

  • Außenbesichtigung: jederzeit von öffentlichen Wegen aus
  • Innenbesichtigung: von März bis November in der Regel dienstags bis sonntags, in den Wintermonaten Dezember bis Februar geschlossen
  • Eintritt: 3,50 € pro Person

Anmerkungen

  • Burg Münzenberg wird gelegentlich auch nur als Münzenburg oder als Wetterauer Tintenfass bezeichnet.
  • Die seit 1162 namentlich bekannte Verteidigungsanlage zählt zu den bedeutendsten hochmittelalterlichen Burgen Deutschlands.
  • Errichtet wurde die Burg durch die Adelslinie derer von Arnsburg, die ihren Stammsitz ursprünglich in der Arnsburg bei Lich im Kreis Gießen – nur unweit östlich von Münzenberg entfernt – hatte. Nachdem die Familie ein Kloster stiftete, erhielt sie im gegenzug den unbesiedelten Münzenberg.
  • Nach dem Bau der Burg Münzenberg verlegte die Familie ihren Stammsitz dorthin und nannte sich fortan von Münzenberg.
  • 1255 stab die männliche Linie des Geschlechts aus und durch Erbe und Einheirat ging die Burg in den Besitz derer von Falkenstein über.
  • 1296 verließen die Falkensteiner die Burg und zogen nach Lich um.
  • 1418 starb auch das Geschlecht deren von Falkenstein aus und das Erbe fiel an die Herren von Solms.
  • Die Herren von Solms bauten die Burg zu einer wehrhaften Festung aus, jedoch konnte die Anlage den Angriffen im Dreißigjährigen Krieg nicht standhalten.
  • Ca. 1621 sammelten sich Einheiten der spanischen Habsburger auf der Burg, um von hier aus im Jahr 1622 zur Schlacht bei Fleurus auszurücken.
  • 1628 wurde die Burg von Soldaten des kaiserlichen Feldherrn Wallenstein beschossen und erheblich beschädigt. Am Ende des Krieges 1648 war von Burg Münzenberg nur noch eine Ruine übrig und verfiel zusehends.
  • Bereits 1846 wurde mit der Restaurierung und Instandhaltung begonnen.
  • 1935 gelangte die Burg in den Besitz des Landes Hessen.

Anfahrt

Adresse:

Burgruine Münzenberg,
35516 Münzenberg

Es stehen einige kostenfreie Parkplätze am Ende der Straße Hattsteiner Hof zur Verfügung.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Haltestelle: Münzenberg Falkensteiner Straße
Linien: BusFB-52

Ergänzende Fotos

Weitere Informationen

  • Offizielle Webseite (nicht verfügbar)
  • Wikipedia

Zurück zur Übersicht über alle von mir besuchten Burgen und Schlösser:

Burgen und Schlösser in NRW

Viele weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele findet ihr hier oder in dieser interaktiven Karte:

Hinweise

Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht und sind nicht ohne meine schriftliche Einwilligung für weitere Projekte, Webseiten oder Veröffentlichungen freigegeben. Ausnahmen von dieser Regelung liegen entsprechenden Personen schriftlich vor. Vor der Verwendung eines oder mehrerer Fotos (etwa auf Webseiten, in sozialen Netzwerken oder Publikationen) bitte unbedingt per Kontaktformular anfragen.

Sämtliche Informationen zu den vorgestellten Objekten sind nach bestem Wissen zusammengetragen, allerdings ohne Gewähr.

Veröffentlicht in Blog, Sehenswürdigkeiten und verschlagwortet mit , , , , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.