Burg Stolberg

Burg Stolberg

Steckbrief Burg Stolberg

  • Typ: Höhenburg
  • Zustand: erhalten
  • Erbaut: 12. Jahrhundert (rekonstruiert ab 1888)
  • Besitz: Stadt Stolberg
  • Nutzung: Museum, Gastronomie, Veranstaltungen

Besichtigung / Preise

  • Außenbesichtigung: jederzeit von öffentlichen Wegen aus
  • Innenbesichtigung: täglich außer Montags
  • Eintritt: nur für Führungen wird ein Unkostenbetrag erhoben

Anmerkungen

  • Burg Stolberg thront auf einem steilen Kalkfelsen inmitten der Altstadt der Stadt Stolberg.
  • Die Burg ist Wahrzeichen, Wiege und Namensgeberin der Stadt.
  • Sie wurde im 12. Jahrhundert von den Herren von Stalburg erbaut.
  • Mitte des 15. Jahrhundertswurde die Anlage durch die Herzöge von Jülich geschleifte und an die Herren von Nesselrode überschrieben.
  • Hieronymus von Efferen ließ die Burg Mitte des 16. Jahrhunderts nach Zerstörungen erweitern.
  • Durch Heirat kamen Burg und Herrschaft von den Freiherren von Efferen schließlich an die Reichsfreiherren Raitz von Frentz.
  • Im 18. und 19. Jahrhundert verfiel die Burg dann zur Ruine.
  • Die letzten adeligen Eigentümer, die Reichsgrafen von Kesselstatt, übergaben die baufällige Anlage 1863 in bürgerlichen Besitz.
  • Der Stolberger Fabrikant Moritz Kraus ließ die Burg daraufhin ab 1888 im historistischen Stil wieder aufbauen und schenkte sie 1909 der Stadt.
  • Aus unbekannter Zeit stammt ein ca. 150 Meter langes Stollensystem unter der Burg, der im 19. und 20. Jahrhundert zunächst als Weinlager diente und im Zweiten Weltkrieg zu einem Luftschutzbunker umfunktioniert wurde.

Anfahrt

Adresse:

Faches-Thumesnil-Platz,
52222 Stolberg

Kostenlose Parkplätze u.a. am Heinrich-Böll-Platz verfügbar.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Haltestelle: Stolberg, Altstadt Bf (ca. 10 Minuten Fußweg zur Burg)
Linien: RB 20

Ergänzende Fotos

Burg Stolberg

Weitere Informationen

Zurück zur Übersicht über alle von mir besuchten Burgen und Schlösser:

Burgen und Schlösser in NRW

Viele weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele findet ihr hier oder in dieser interaktiven Karte:

Hinweise

Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht und sind nicht ohne meine schriftliche Einwilligung für weitere Projekte, Webseiten oder Veröffentlichungen freigegeben. Ausnahmen von dieser Regelung liegen entsprechenden Personen schriftlich vor. Vor der Verwendung eines oder mehrerer Fotos (etwa auf Webseiten, in sozialen Netzwerken oder Publikationen) bitte unbedingt per Kontaktformular anfragen.

Sämtliche Informationen zu den vorgestellten Objekten sind nach bestem Wissen zusammengetragen, allerdings ohne Gewähr.

Veröffentlicht in Blog, Sehenswürdigkeiten und verschlagwortet mit , , , , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.