Grafenschloss Diez

Schloss Diez

Steckbrief Grafenschloss Diez

  • Typ: Höhenburg
  • Zustand: erhalten
  • Erbaut: 11. Jahrhundert
  • Besitz: Stadt Wetter
  • Nutzung: Jugendherberge, Museum

Besichtigung / Preise

  • Außenbesichtigung: jederzeit von öffentlichen Wegen aus
  • Innenbesichtigung: nur im Rahmen eines Museumsbesuchs bzw. einer Übernachtung in der Jugendherberge
  • Öffnungszeiten des Museums:
    Dienstag bis Freitag: 9:00-12:00 Uhr & 14:00-17:00 Uhr
    Samstag und Sonntag:14:00-17:00 Uhr
  • Eintritt: Erwachsene 4€, Kinder 2€

Anmerkungen

  • Die ehemalige Höhenburg, die heute gemeinhin als (Grafen)Schloss Diez bezeichnet wird, thront auf einem Vulkangesteinfelsen unmittelbar über der Altstadt der Stadt Diez.
  • Der Ort Diez und die gleichnamige Burg liegen oberhalb der Mündung der Aar in die Lahn.
  • Die genauen Ursprünge der Burg sind unbekannt, fest steht jedoch, dass die Burg in der zweiten Hälfte des 11. Jahrhunderts – vor 1073 – durch die Grafen von Diez erbaut wurde, ehe es mehrfach die Besitzverhältnisse wechselte.
  • Nachdem 1386 der letzte Graf von Diez ohne männliche Nachkommen verstarb, erbte der Schwiegersohn Graf Adolf von Nassau-Dillenburg die Burg.
  • Als auch dieser ohne Söhne verstarb, fiel die Hälfte der Burg an seinen Bruder Engelbert von Nassau-Dillenburg, die andere Hälfte an das Haus Eppstein.
  • Die Herren von Eppstein verpfändeten ihre Hälfte der Burg an die Grafschaft Katzenelnbogen.
  • In der Folgezeit ging das Anwesen anteilig in den Besitz der Landgrafschaft Hessen, das Kurfürstentum Trier und die Grafen von Königstein über. Letzte veräußerten ihren Teil 1530 an die Grafen von Nassau Dillenburg, die schließlich 1564 durch den Diezer Vertrag die Alleinherschaft über die Burger erlangen.
  • Unter den Grafen von Nassau wurde die Burg Diez schließlich zu einem Fürstenschloss der Früh-Renaissance umgestaltet.
  • Im 17. Jahrhundert diente Schloss Diez als Witwensitz der Grafen von Oranien-Nassau, die ihren Hauptbesitz in den Niederlanden hatten.
  • Nachdem 1672 das größere Schloss Oranienstein bei Diez erbaut wurde, diente Schloss Diez zunächst nur noch als Amtsgebäude.
  • Ab 1778/1779 wurde die Anlage zu einem Gefängnis umgebaut. Nach einer Erweiterung diente das Burgschloss bis 1928 als Gefängnis, obwohl bereits ab 1910 Inhaftierte in einen Neubau verlegt wurden.
  • Von 1995 bis 2007 wurde das Schloss für ca. siebeneinhalb Millionen Euro renoviert.

Anfahrt

Adresse:

Schloßberg 8,
65582 Diez

Parkplätze im Ortszentrum vorhanden.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Haltestelle: Wilhelmstraße
Linien: Bus 560, 582

Weitere Informationen

Zurück zur Übersicht über alle von mir besuchten Burgen und Schlösser.

Viele weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele findet ihr hier oder in dieser interaktiven Karte:

Hinweise

Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht und sind nicht ohne meine schriftliche Einwilligung für weitere Projekte, Webseiten oder Veröffentlichungen freigegeben. Ausnahmen von dieser Regelung liegen entsprechenden Personen schriftlich vor. Vor der Verwendung eines oder mehrerer Fotos (etwa auf Webseiten, in sozialen Netzwerken oder Publikationen) bitte unbedingt per Kontaktformular anfragen.

Sämtliche Informationen zu den vorgestellten Objekten sind nach bestem Wissen zusammengetragen, allerdings ohne Gewähr.

Veröffentlicht in Blog, Sehenswürdigkeiten und verschlagwortet mit , , , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.