Burg Cadolzburg

Burg Cadolzburg

Steckbrief Burg Cadolzburg

  • Zustand: erhalten
  • Erbaut: 13. bis 18. Jahrhundert
  • Besitz: Bayerische Schlösserverwaltung
  • Nutzung: Museum

Besichtigung / Preise

  • Außenbesichtigung: jederzeit von öffentlichen Wegen aus, Burggarten frei zugänglich
  • Innenbesichtigung: Burggarten kostenfrei begehbar
  • Eintritt Museum: Erwachsene 7,00 €, ermäßigt 6,00 €
  • Öffnungszeiten: April bis September täglich 9 bis 18 Uhr | Oktober bis März 10 bis 16 Uhr (Montags Ruhetag)

Anmerkungen

  • Die Burg Cadolzburg wurde erstmals 1157 erwähnt. Ihr heutiges Erscheinungsbild entstammt jedoch Um- und Ausbauten aus dem 13. bis 18 Jahrhundert.
  • Die Burg ist namensgeber für die Marktgemeinde Cadolzburg im Landkreis Fürth.
  • Ab 1260 war die Burg Sitz der hohenzollerschen Burggrafen von Nürnberg.
  • Bis zu seinem Tod im Jahre 1440 ließ Kurfürst Friedrich I. von Brandenburg die Burganlage grundlegend umbauen.
  • Den 30jährigen Krieg überstand die Burg unbeschadet.
  • Im 17. und 18. Jahrhundert wurde die Hauptburg um eine Vorburg sowie einen ummauerten Lustgartenbereich ergänzt.
  • Zur Zeit des Nationalsozialismus von 1933 bis 1945 wurden Teile der Burg, das sogenannte Neue Schloss, von der Hitlerjugend genutzt.
  • Gegen Ende des Zweiten Weltkriegs brannte die Burg größtenteils ab und verblieb mehrere Jahrzehnte als Ruine.
  • Erst 1979 wurden die Bayerische Schlösserverwaltung und das staatliche Bauamt Erlangen-Nürnberg mit dem Wiederaufbau betraut.
  • 1982 begann schließlich die Restauration, die im Jahr 2007 vorerst beendet wurde.
  • In der Folgezeit wurden das alte Schloss und Teile der Vorburg zwischen 2013 und 2017 zu einem Erlebnismuseum umgebaut.
  • In der Nähe der Burg befindet sich ein 25 Meter hoher sehenswerter Aussichtsturm (im Volksmund „Bleistift“ genannt), der bereits 1893 im neugotischen Stil errichtet wurde, um den Ausflugsverkehr nach Cadolzburg anzuregen.

Anfahrt

Adresse:

Kostenpflichtiger Parkplatz an der Straße Am Höhbuck.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Haltestelle: Cadolzburg Burg
Linien: Bus 126

Ergänzende Fotos

Weitere Informationen

Viele weitere Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele findet ihr hier oder in dieser interaktiven Karte:

Hinweise

Alle Bilder unterliegen dem Urheberrecht und sind nicht ohne meine schriftliche Einwilligung für weitere Projekte, Webseiten oder Veröffentlichungen freigegeben. Ausnahmen von dieser Regelung liegen entsprechenden Personen schriftlich vor. Vor der Verwendung eines oder mehrerer Fotos (etwa auf Webseiten, in sozialen Netzwerken oder Publikationen) bitte unbedingt per Kontaktformular anfragen.

Sämtliche Informationen zu den vorgestellten Objekten sind nach bestem Wissen zusammengetragen, allerdings ohne Gewähr.

Veröffentlicht in Blog, Sehenswürdigkeiten und verschlagwortet mit , , , .

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.